Über Neolekt » Das Neolekt-Leitbild


Unsere Gründungsidee ist, den öffentlichen Diskurs über Sprechen und Sprache, Landeskunde und Kultur zu fördern und die schnelle Integration unserer ausländischen Mitmenschen in Aachen zu unterstützen. Unser Schwerpunkt ist Deutsch als Fremdsprache.

„Schnell und effizient bis zur Berufs- oder Studierfähigkeit in Deutschland“

Neolekt verfolgt das ehrgeizige Ziel, Menschen aus dem Ausland für Beruf oder Studium in Deutschland vor allem sprachlich fit zu machen. Wir ermöglichen den Zugang zur Bildung und damit die Chance auf aktive gesellschaftliche Teilhabe. Unseren Bildungsauftrag verstehen wir als gemeinsame Aufgabe, die wir zusammen mit den Lernenden meistern. Jeder und jede einzelne soll dabei auf dem individuellen Weg zu einem eigenverantwortlichen Leben gefördert und begleitet werden.

Der Spracherwerb der deutschen Sprache steht bei uns im Mittelpunkt, denn ohne Sprache ist man handlungsunfähig. Dabei orientieren wir uns an Lerntypen und geben den Schülern und Schülerinnen verschiedene Lernstrategien an die Hand. Der Unterricht findet ausschließlich in der Zielsprache Deutsch, bei den Anfängerkursen natürlich mit großer Unterstützung von „Hand-und Fußkommunikation“ statt. Die Konzepte und Methoden zum Erwerb von Fremdsprachen finden ihren Einsatz.

Dabei ist uns die Verpflichtung zu Toleranz, Verantwortlichkeit, Respekt, Gewaltlosigkeit und Mitmenschlichkeit ebenso selbstverständlich wie eine wachsame, kritische Haltung gegenüber gesellschaftlichen Entwicklungen. Neolekt begreift sich als Schule, in der Lernende im Mittelpunkt des Lern-, Lehr-, und Lebensprozesses stehen, in der sich Lehrerinnen und Lehrer als Bezugspersonen, Kulturvermittler und Organisatoren der Lernprozesse verstehen und in der die Menschen gefördert, gefordert, begleitet und gestärkt werden.

Neolekt ist ein Ort des Lebens und des Lernens, in dem ein vertrauensvolles Füreinander und ein fürsorgliches Miteinander gelebt werden, um die individuell gesteckten Ziele in gemeinsamer Arbeit zu erreichen. Mit Bezugnahme auf die persönlichen Ausgangsrealitäten, die einer neuen beruflichen Wirklichkeit entgegenstehen und dem Postulat der modernen Wirtschafts- und Arbeitswelt genügen müssen, sind der Erwerb von Schlüsselqualifikationen und eine fundierte Berufsorientierung besonders wichtig.

Schlüsselqualifikationen

Offenheit, Höflichkeit, Rücksichtnahme, Lern- und Leistungsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, Toleranz, Respekt, Fähigkeit zu Kritik und Selbstkritik, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Kreativität